Medien-Center

Pressemitteilungen

29 Juni 2016

Silverfleet Capital verkauft dänischen Schüttgutanlagenhersteller Cimbria

Starkes Wachstum binnen drei Jahren / Kaufpreis 310 Millionen Euro

Das europäische Private-Equity-Unternehmen Silverfleet Capital verkauft den dänischen Schüttgutanlagenhersteller Cimbria an die AGCO Corporation zu einem Kaufpreis von rund 310 Millionen Euro. Cimbria mit Hauptsitz im norddänischen Thisted ist ein weltweit führender Hersteller von Schüttgutanlagen sowie Anlagen zur Weiterverarbeitung von Saatgut und Getreide. Das Unternehmen verfügt über rund 900 Mitarbeiter sowie vier Produktionsanlagen in Dänemark, Österreich, Tschechien und Italien.

Silverfleet Capital hatte Cimbria im April 2013 erworben. Bereits zu diesem Zeitpunkt war Cimbrias Potenzial erkennbar, sich zu einem internationalen Marktführer bei Verarbeitungsanlagen für Saatgut und Getreide zu entwickeln. Angesichts weltweit steigender Nachfrage nach Getreide und weiteren Nutzpflanzen erkannte Silverfleet Capital früh, dass Cimbria-Produkte sich hervorragend eignen, die Produktivität in der Agrarwirtschaft zu erhöhen.

Seitdem hat Silverfleet Capital Umsatz und Gewinn von Cimbria im Rahmen einer ambitionierten Wachstumsstrategie deutlich steigern können. Cimbria ist zum Beispiel in Wachstumsmärkte diverser saatgut- und getreideimportierender Länder wie Ägypten und weitere Staaten des Nahen Ostens vorgestoßen. Vor der Übernahme durch Silverfleet Capital hatte sich Cimbria auf exportorientierte Länder fokussiert. Daneben hat das Unternehmen seinen Vertrieb und After-Sales-Kundendienst ausgeweitet. Auf der operativen Seite wurde das Senior Management Team durch diverse Neuzugänge gestärkt, vor allem in den Abteilungen Forschung und Entwicklung, Beschaffung und Kundendienst. Optimiert hat das Unternehmen zudem seine Produktionseffizienz und dabei ein zusätzliches Werk in Tschechien eröffnet.

„Gemeinsam mit dem Management Team haben wir Cimbria auf einen sehr vielversprechenden Wachstumskurs gebracht. Dieser Erfolg bestärkt uns in unserer Philosophie, auf langfristige Wachstumstrends in der Nahrungs- und Agrarindustrie zu setzen und dabei in erfolgreiche Unternehmen zu investieren“, erläutert Gareth Whiley, für Skandinavien verantwortlicher Partner bei Silverfleet Capital und ehemaliges Cimbria-Aufsichtsratsmitglied.

„Cimbria hat in den vergangenen Jahren eine rasante Transformation durchgemacht, nicht nur aufgrund finanzieller Unterstützung, sondern vor allem durch Silverfleet Capitals klugen strategischen Beitrag. Wir sind nun bestens aufgestellt, um unsere Marktanteile gemeinsam mit unserem neuen Eigentümer AGCO weiter vergrößern zu können“, erklärt Søren Overgaard, Group CEO von Cimbria.

Silverfleet Capital verfügt über einen sehr erfolgreichen Track Record bei Investments in Unternehmen mit Hauptsitz in Europa und internationaler Reichweite. Jüngst hat Silverfleet Capital zum Beispiel den weltweit führenden deutschen Wursthüllenhersteller Kalle GmbH verkauft und dabei einen Investment-Multiple von 3.5x erzielt. In Skandinavien ist Silverfleet Capital seit Jahren sehr erfahren und hält Mehrheitsanteile an zwei weiteren Unternehmen in Dänemark.

Bei dieser Transaktion wurde Silverfleet Capital beraten von Baird (Corporate Finance), Travers Smith und Accura (Legal), Deloitte (Financial & Tax Due Diligence) sowie Roland Berger (Commercial Due Diligence).