Medien-Center

Pressemitteilungen

17 Juni 2019

Silverfleet Capital veräußert Phase One

Die paneuropäische Private-Equity-Gesellschaft Silverfleet Capital hat einen Vertrag über den Verkauf von Phase One an von Axcel gemanagte Fonds unterzeichnet. Phase One ist ein führendes Technologieunternehmen im Bereich digitaler High-End-Kamerasysteme und für Bildbearbeitungssoftware. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der behördlichen Genehmigung.

Phase One unterhält zwei Geschäftsbereiche: Software Imaging Systems (“SIS”) bietet unter der Marke Capture One marktführende Bildbearbeitungssoftware für Aufnahmen im Rohdatenformat (RAW) an; sie richtet sich sowohl an professionelle als auch an Hobby-Fotografen sowie an Unternehmen. Image Capture Solutions (“ICS”) hat Ultra-High-End-Kamerasysteme im Mittelformat im Portfolio, die sich beispielsweise für Luftbildaufnahmen eignen und von Profi- und Amateurfotografen sowie Institutionen im Bereich Kulturerbe genutzt werden. Sitz des Unternehmens ist Kopenhagen, weitere Niederlassungen bestehen in Deutschland, Hong Kong, Israel, Japan und den USA.

Silverfleet Capital hatte 2014 einen Mehrheitsanteil an Phase One erworben. Ausschlaggebend war das deutliche Wachstumspotenzial durch die steigende Nachfrage nach hochauflösender Mittelformatfotografie, etwa auf dem Feld der 3D-Kartierung mit Luftbildern oder bei der Inneren Sicherheit. Seither hat Silverfleet Capital das Unternehmen bei seiner Transformation von einem stark hardwareorientierten zu einem softwaregetriebenen Geschäftsmodell unterstützt. Von 2014 bis 2018 konnte die Einheit SIS den Umsatz um 38 Prozent steigern. In dieser Zeit wurden auch zwei Zukäufe realisiert – darunter der japanische Hauptlieferant – und erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung getätigt. So konnte Phase One seinen Innovationskurs bei der Mittelformatfotografie vorantreiben. Zu den jüngsten Produktneuheiten zählen die erfolgreich gelaunchten Systeme IQ4 und IXM für Fotografen und industrielle Anwendungen.

“Es hat uns sehr gefreut, mit dem Management-Team in dieser spannenden Transformationsphase zusammenzuarbeiten und Phase One auf dem Weg zum Marktführer für Bildbearbeitungssoftware zu begleiten“, erklärt Rob Knight, Principal bei Silverfleet und Beiratsmitglied. „Wir wünschen Henrik Håkonsson und seinem Team für die nächste Wachstumsstufe viel Erfolg.“

Henrik Håkonsson, CEO von Phase One, ergänzt: “Dank der strategischen und finanziellen Unterstützung von Silverfleet Capital während der vergangenen fünf Jahre konnten wir unser Potenzial weiter ausschöpfen. Wir haben technologische Grenzen überwunden und in den beiden Geschäftsbereichen SIS und ICS die richtigen Antworten auf die neuen Bedürfnisse unserer Kunden gefunden.“

Gareth Whiley, Managing Partner von Silverfleet Capital, sagt: “Mit dem Ergebnis aus dem Verkauf von Phase One könnten wir nicht zufriedener sein. Dieser Exit steht erneut für ein sehr erfolgreiches Investment unseres Unternehmens in Skandinavien. Dort halten wir weiter aktiv Ausschau nach interessanten Unternehmen – wie Phase One mit differenziertem Geschäftsmodell und hohem internationalen Wachstumspotenzial.“

Seit 2004 hat Silverfleet Capital 19 Prozent seines Anlagevermögens in Unternehmen mit Sitz in Skandinavien investiert. Im Jahr 2016 veräußerte das Unternehmen Cimbria, einen Hersteller von Schüttgutanlagen sowie Anlagen zur Weiterverarbeitung von Saatgut und Getreide mit Sitz in Dänemark, für etwa 310 Millionen Euro an die AGCO Corporation. Silverfleet Capital ist derzeit investiert in den dänischen Damenmodenhersteller Masai.

Bei der aktuellen Transaktion wurde Silverfleet Capital beraten von Mooreland Partners (Corporate Finance), Travers Smith and Bech-Bruun (Legal), Deloitte (Financial & Tax Due Diligence), McKinsey (Commercial Due Diligence) und BearingPoint (Technical Due Diligence).